Windradturm

Teil 2

Die Vorgeschichte des Projekts @ tower-power.

Phase 3: Die Entwicklung von Turmkonzepten fürs Kleinwindsystem

Das Praxisprojekt des Bachelor- Studiengangs Bauingenieurwesen fand im Wintersemester 2012 statt und beinhaltete ca. 30 Studierende.

Es entstanden vier Turmauslegungen, von denen die hier abgebildeten in die engere Auswahl fielen.

Turmkonzepte_Phase3Die Statik von Kleinwindanlagen ist eine besondere Herausforderung, da Anlage und Turm in der Lage sein müssen neben den Dauerbelastungen auch temporäre Extremsituationen (Jahrhundertstürme) schadenfrei zu überdauern. Die verschiedenen Turmauslegungen sollten, stets mit Blick auf deren Realisierung, den folgenden Bedingungen gerecht werden: Turmhöhe von 10 Metern, keine Abspannseile, leichtes Herunternehmen der Anlage zu Wartungszwecken, temporäre und oberirdische Installation ohne Aushub und ein realistischer finanzieller Rahmen von ca. 3000 € an Materialkosten.

 Phase 4: Die Aufstellung des Windradturms

Dieses interdisziplinäre Praxisprojekt erstreckte sich über das Sommer- und Wintersemester 2013/14 und beinhaltete 2 Studierende der Master- Studiengänge Regenerative Energien und Bauingenieurwesen (siehe Kontakt).

Die Turmauswahl fiel auf das hier abgebildete hölzerne „Dreibein mit Kniegelenk“.
Klappmechanismus_Phase4Klappmechanismus des Holzturms, Quelle: Präsentation zum Projektstudium Hochbau, WiSe 2012, HTW-Berlin

Die Videoanimation des Klappmechanismus kann hier angesehen werden (Länge: 13 Sekunden).

Dieser Turm erfüllt die genannten Vorgaben, besteht aus Holzbeinen und ist vergleichsweise einfach zu konstruieren. Der Klappmechanismus erfolgt mit Hilfe einer Seilwinde.

Der statische Nachweis des Bauwerks hat die externe Prüfung (Prüfbericht) erfolgreich bestanden, die offizielle Baugenehmigung liegt vor: Ja, wir haben eine ganz offizielle Baugenehmigung für den Turm!

Der Windradturm wurde schließlich Anfang 2014 erfolgreich neben dem living EQUIA Solarhaus zusammen gebaut und aufgestellt, und wertet nun den HTW-Campus nicht nur energetisch, sondern auch ästhetisch auf.

collage1Windradturm neben dem LivingEquia- Solarhaus auf dem HTW- Campus
Oben: stehend, unten: im umgeklappten Zustand bei der Installation

collage2Windradturm neben dem LivingEquia- Solarhaus auf dem HTW- Campus

video_symbol

Das Kurzvideo der Aufstellung (Hochziehen) des Windradturms kann hier als fast-forward-Version und hier als Originalversion angesehen werden. Hinweis:

Hinweis 1: Das weisse Etwas, das am Ende des Hochziehens vom Turm fällt ist Schnee!
Hinweis 2: Das Hochziehen des Turms dauert insgesamt ca. 30 Minuten. Das Video oben zeigt nicht den kompletten Prozess.

Die ausführliche Turmdokumentation kann HIER gedownloaded werden!!

Weiter mit Phase 5: Elektro

Back Home

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

HTW Initiative: Image anklicken

%d bloggers like this: